Freie heilpädagogische Praxis Ettenheim

Herzlich Willkommen

auf meiner Webseite. Ich freue mich, dass Sie bei mir vorbeischauen und sich über die heilpädagogische Praxis informieren.

Kinder & Jugendliche in ihrer Entwicklung und deren Eltern in den Herausforderungen der Erziehung finden in der Praxis einen Ort in dem sie Unterstützung und Hilfe erfahren.

Die Erwartungen und Anforderungen an Kinder, Jugendliche und Eltern werden immer komplexer. Dieses spiegelt sich in der emotionalen, psychischen, sozialen und physischen Entwicklung der Kinder. Überforderung, Vernachlässigung, Gewalterfahrung können Symptome in Form von unangemessener Angst, Aggressivität oder depressiv zurückgezogenen Verhalten verursachen. So kann die Entwicklung der Kinder eingeschränkt oder blockiert werden. Dies wirkt sich dann in der ganzen Familien, im Freundeskreis, in der Schule und im Bereich der Freizeitaktivitäten aus. Eine fachliche Hilfestellung kann von großem Nutzen sein. Hier kann eine heilpädagogische Maßnahme helfen.

Emotionale, soziale und kognitive Entwicklungvon Kindern

In der Kindheit gibt es eine Vielzahl von sehr unterschiedlichen Entwicklungsschritten. Aufgrund innerer oder äußerer Ursachen können sich einzelne Entwicklungsschritte verzögern oder werden verhindert. Je nach Alter und Situation des Kindes setze ich entsprechende Schwerpunkte für eine gelingende Entwicklung.

Die Jugend im Übergang

Zunehmende Autonomie, erste Partnerschaften, Übergänge in weiterführende Schulen oder die Ausbildung können Jugendliche in eine starke Not bringen. Oft erleben sie, dass sie niemanden gerecht werden und selbst nicht mehr wissen, was sie eigentlich wollen. Konflikte eskalieren zu Hause, die Leistungen in der Schule brechen ein, der Medienkonsum ufert aus. In der Praxis finden sie verschiedene Angebote der individuellen Begleitung und Unterstützung.

Unterstützung von Kindern

Unterstützung von Kindern

Kinder drücken ihre Erfahrungen der Welt im Spiel und im kreativen Werken aus. Sie bringen im freien Spiel, im Regelspiel, beim Malen oder Basteln das ein, was sie beschäftigt. In der Therapie haben die Kinder die Gelegenheit hemmende und belastende Erfahrungen aufzulösen und neue Wege mit den Herausforderungen zu finden. Die Arbeit ist individuell auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt. Ich arbeite dabei eng mit den Eltern und weiteren Bezugspersonen des Kindes zusammen. Die Therapie findet in Form von Einzelarbeit und Gruppenarbeit statt.
Begleitung-von-Jugendlichen

Begleitung von Jugendlichen

Das Jugendalter ist von intensiven Übergängen geprägt. Jugendliche schreiten vom Kind ins Erwachsenenalter, von der Schule in die Ausbildung oder das Studium, orientieren sich immer weiter weg von zu Hause in ihre Peergroups und gestalten ihre ersten Beziehungen. Autonomie, sexuelle Entwicklung und berufliche Orientierung sind Themen, die die Jugendlichen immer wieder an ihre Grenzen bringen können. Im Gespräch und/oder in kreativen Verfahren erfahren sie Unterstützung, Klärung und finden Räume, in denen sie sich orientieren können. Die Arbeit mit Eltern und Bezugspersonen findet je nach Alter individuell statt. Die Therapie findet in Form von Einzelarbeit oder in Kleingruppen statt.
Hilfe für Eltern

Hilfe für Eltern

Das Bild der Familie veränderte sich in den letzten Jahrzehnten mit einer unglaublichen Geschwindigkeit. Eindeutige Rollen- und Aufgabenverteilungen müssen die Familien selbst entwickeln. Hohe berufliche Anforderungen beider Eltern, Trennungen, Patchworkfamilien, alleinerziehende Mütter oder Väter und ein zunehmendes Maß an Armut verlangen den Eltern einiges ab, damit sie sich angemessen um ihre Kinder kümmern können. Eltern finden in der Praxis die Möglichkeit, im Rahmen der Elternschaft, der Partnerschaft oder der ganzen Familie familiäre Schwierigkeiten zu bearbeiten und dabei Formen gelingender Kommunikation wiederzuerlangen oder passende familiäre Strukturen zu erarbeiten.

Über mich

Qualifikation:

  • Master of Arts Klinische Heilpädagogik
  • Bachelor of Arts Soziale Arbeit
  • Systemischer Therapeut (IGST)
  • Traumapädagoge, traumazentrierter Fachberater (DeGPT)
  • In Ausbildung zum analytischen und tiefenpsychologisch orientierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (IPPF)
  • In Weiterbildung zum Psychodramatherapeuten für Kinder im Einzel und mit Gruppen (Moreno Institut Stuttgart)

Praktische Erfahrung:

  • Freie heilpädagogische Praxis in Ettenheim ab Dezember 2020
  • Honorartätigkeit für das Jugendamt Emmendingen als sozialpädagogische Familienhilfe ab Dezember 2020.
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutische Behandlungen im Rahmen der Ausbildung zum analytischen- und tiefenpsychologischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten beim Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Freiburg in Ettenheim ab Oktober 2020.
  • Fallführender Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut im Rahmen der Ausbildung zum analytischen- und tiefenpsychologischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten auf der Kinderstation der Klinik an der Lindenhöhe in Offenburg von September 2019 bis September 2020.
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutische Untersuchungen im Rahmen der Ausbildung zum analytischen- und tiefenpsychologischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten beim Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Freiburg in Ettenheim und Freiburg ab März 2019.
  • Familientherapeut in der aufsuchenden Kinder- und Jugendhilfe bei der Firma Ohlebusch in Freiburg und Emmendingen von September 2015 bis August 2019.
  • Sozialpädagoge in Ausbildung als Bezugspädagoge in einer Jugendwohngruppe des bürgerlichen Waisenhauses in Basel von Juni 2013 bis August 2015.
  • Sozialpädagoge in Ausbildung in einer Kinderdorffamilie im Kinderdorf Sulzburg von September 2011 bis Mai 2013.

 

– Nik Parczyk

Termine, Empfehlungen und Neuigkeiten

30

Okt 2021

12. Sandspieltag der Schweizerischen Gesellschaft für Sandspieltherapie

„Heissest Du Rippenbiest, Hammelswade oder Schnürbein?“ Namenlose Angst und ihre Überwindung in der Sandspieltherapie am Samstag den 30ten Oktober 2021 in Basel.

26

Nov 2021

Gastvortrag am IPPF von Fernanda Pedrina. „Babys und Kleinkinder in Not: neue Schwerpunkte und
störungsbezogene Interventionen Interventionen in der Säuglings-Eltern-Psychotherapie“. Am 26.11.2021 um 20.30h.

28.04 – 01.05

April/ Mai 2022

VAKJP Jahrestagung in Potsdam

Frühe Verluste – Theoretische Ansätze und deren klinische Relevanz

Verluste sind unvermeidliche Erfahrungen im Leben des Menschen. Sowohl der Verlust geliebter und bedeutsamer Bezugspersonen/Objekte als auch der Verlust von Gesundheit und körperlicher Unversehrtheit oder der Heimat können tiefgreifende Spuren hinterlassen. Die psychische Verarbeitung von Verlusten erfordert spezifische Anpassungsleistungen, wie zum Beispiel die Akzeptanz der Endgültigkeit, das Ertragen der eigenen Machtlosigkeit, die Veränderung der Beziehung zum Verlorenen sowie einen kreativen Umgang mit den Leerstellen.

I

Praxis Ettenheim

Heilpadagogische Praxis Ettenheim
Nik Parczyk

Rohanstr. 15
77955 Ettenheim

Kontakt

+49 (0) 7822 780 11 83

eMail

info@praxis-ettenheim.de

}

Termine nach Vereinbarung.

Schnellkontakt Praxis Ettenheim

Datenschutz

5 + 4 =